Was denken deutsche Automobilhersteller über Tesla?

Was denken die deutschen Automobilhersteller über Tesla? Auf diese Frage will ich eine Teil-Antwort aus meinem bescheidenen Blickwinkel geben. Natürlich ist es nicht die offizielle Meinung, und natürlich gibt es nicht DIE Meinung. Die deutschen Automobilhersteller haben hunderttausende Mitarbeiter, und pro Mitarbeiter gibt es mindestens eine Meinung als f(t, Know-How, Erfahrung, persönliche Interessen, etc.).

Hier kommen einige Geschichten aus dem Nähkästchen und der Kaffeeküche, natürlich in anonymer Form:

1. Ich sitze bei einem Automobilhersteller in der Besprechung, wir sind noch beim Smalltalk am Anfang. Der Kunde fragt mich, ob ich mit dem Tesla gekommen bin und ob alles geklappt hat. Ich sage „Ja klar. Alles gut. Auch wenn ich sicher bin, dass in Ihrem Haus Köpfe gerollt wären, wenn ein Auto mit den Spaltmaßen das Haus verlassen hätte.“ Dabei zwinkere ich dem Kunden zu und grinse, da ich weiß, dass „perfekte Spaltmaße“ besonders wichtig in seinem Haus sind. Er schaut mich ernst an: „Ja, ich weiß, was Sie meinen. Aber ganz ehrlich: Auch wir haben uns weiterentwickelt. Auch wir mussten lernen, dass Spaltmaße nicht alles sind. Die Zahlen sind eindeutig. Tesla ist ein klarer Konkurrent für uns. Wir müssen dranbleiben!“

2. Ein Freund von mir ist Projektleiter bei einem deutschen Premiumhersteller. Ich habe ihn mal beim Abendessen gefragt, was er vom Model 3 hält. Hier seine Antwort: „Natürlich haben wir es schon bei uns gehabt und in Einzelteile zerlegt. Was mir Sorgen macht: Ich habe noch niemanden gefunden, der nicht gesagt hat ‚Ein super Auto‘. Und die haben die XYZ-Umrichtertechnologie drin.“ Ich sage: „Ok, ich bin zu wenig Elektrotechniker, um das abschließend zu bewerten. Meinst du, das ist die Zukunft?“ „Das ist gar nicht entscheidend. Schau her: Bei uns wird seit 1,5 Jahren darüber diskutiert, ob wir es vielleicht mal testen sollten. Und die haben es in Serie!!! Bei uns wird geredet und PowerPoint gemacht. Hoffentlich schaffen wir es, bis 2023 aufzuholen…“

3. Mein ehemaliger Chef hat mir mal auf eine Mail geantwortet mit den Worten „Du darfst gerne mit den Tesla zum Termin kommen. Aber du musst wissen: Wir tun alles dafür, dass du in Zukunft nicht mehr Tesla fahren musst!“ 🙂

Und last but not least: Auf der Hannovermesse habe ich zufälligerweise einen Professor kennengelernt. Ich war auf einem Stand, wollte mich noch kurz von einem alten Bekannten verabschieden und wurde angesprochen: „Ah, Sie sind Herr Wenger! Ich lese immer Ihren Emailblog. Er sorgt bei uns immer wieder für Erheiterung!“ Ich bedanke mich artig für die netten Worte, wir unterhalten uns über alle möglichen Dinge und auch über meine Emails. Dann gibt er mir mit auf den Weg, dass ich in Zukunft keinesfalls mehr einen Tesla kaufen dürfe. Ich reagiere verständnisvoll, bitte aber um Nachsicht, da die Tesla-Mails besonders gerne gelesen werden und sehr viel Resonanz ernten. Darauf er: „Ja und ich ärgere mich immer, wenn ich eine bekomme! So ein schlechtes Auto!“ Aha. Interessant. Wie er darauf käme? „Schauen Sie sich doch mal die Verarbeitungsqualität an! Die Spaltmaße! Die Fahrdynamik! Wenn man etwas von Autos versteht merkt man sofort, dass der Tesla nichts taugt! Sie sollten den neuen EQ von Daimler oder den Etron von Audi kaufen. DAS sind gute Autos!“

Auch eine Meinung. Ich bedanke mich dafür, verweise darauf, dass ich mit letzteren einen Termin habe und deshalb gehen muss. Wir beschließen, das Thema mal bei einem Kaffee auszufechten und dass er mir dafür ein paar Top-Praktikanten vermitteln soll. Mal sehen, was draus wird.

Fazit: Meinungen gibt es wie Sand am Meer. Und das ist gut so. Mehr davon lesen Sie in zukünftigen Emails.

Gruß

David Wenger

PS: Auch gut ist der Spruch eines Mitarbeiters bei der Begutachtung des Innenraums: „Ist das ein noch ein Spalt oder gilt das schon als Regal?“ 🙂 🙂 🙂

Verfolgen Sie doch auch die Diskussion auf LINKEDIN

Oder senden Sie eine E-Mail an: solution(at)wenger-engineering.com

Wenn Sie die AKTUELLSTEN ARTIKEL als Erster sehen wollen, tragen Sie sich UNKOMPLIZIERT und KOSTENLOS in dieses Formular ein.